In der Fakultät Maschinenbau der Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten ist zum Wintersemester 2022/2023 (01.09.2022) oder später

  eine Professur (m/w/d)

der BesGr. W 2 BayBesG für folgendes Lehr- und Forschungsgebiet zu besetzen:

Künstliche Intelligenz in der industriellen Bildverarbeitung

Die Stelle ist als Forschungsprofessur mit halbem Lehrdeputat ausgestattet, um das Fachgebiet angemessen in der angewandten Forschung – insbesondere durch die Einwerbung von Drittmittelprojekten – vertreten zu können.

Das aufstrebende Forschungsfeld „Maschinelles Sehen“ der Hochschule Kempten ist in der Fakultät Maschinenbau angesiedelt und verfolgt das Ziel, neuartige Konzepte für die optische Umgebungserfassung und -interpretation im Rahmen von Forschungs- und Entwicklungsprojekten voranzutreiben.

Um die Kompetenzen in diesem Bereich weiter auszubauen und zu stärken, suchen wir eine Persönlichkeit mit Erfahrung in der industriellen Anwendung des maschinellen Lernens mit Bilddaten, zum Beispiel in der Robotik, bei autonomen Systemen, oder in der Logistik. Dabei sind neben fundierten Kenntnissen in Bildklassifizierung, Segmentierung und Objektdetektion auch Themen wie Edge Computing, RealTime Processing oder Augmented Reality von Bedeutung.

Sie haben die Möglichkeit, Ihr Fachgebiet in angewandter Forschung, Entwicklung und Lehre zu vertreten, wobei Sie sich in einem Umfeld von engagierten Kolleginnen und Kollegen bewegen können. Gute Industriekontakte und Erfahrung mit der Akquisition und Durchführung von Forschungs- und Dienstleistungsprojekten sind für die Aufgaben von besonderer Bedeutung. Weiterhin ist eine Beteiligung an der Grundlagenausbildung in Mathematik und Informatik in Ingenieurstudiengängen erforderlich, inklusive der Mitarbeit bei der curricularen Weiterentwicklung des Lehrgebietes und in der akademischen Selbstverwaltung. Die Ermäßigung des Lehrdeputats ist auf fünf Jahre befristet, wobei eine Verlängerung bei erfolgreicher Evaluierung nach vier Jahren über die durchgeführte forschungs- und entwicklungsbezogene Tätigkeit beabsichtigt ist; ansonsten erfolgt eine Lehrverpflichtung über das volle Lehrdeputat.

Einstellungsvoraussetzungen sind:

Für die Einstellung als Professor oder Professorin an unserer Hochschule müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein (Art. 7 Abs. 3 Bayerisches Hochschulpersonalgesetz):

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium;
  • besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion nachgewiesen wird;
  • pädagogische Eignung, der Nachweis hierzu ist u. a. durch eine Probelehrveranstaltung zu erbringen;
  • besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in einer mindestens fünfjährigen beruflichen Praxis, die nach Abschluss des Hochschulstudiums erworben sein muss und von der mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübt worden sein müssen; der Nachweis der außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübten beruflichen Praxis kann in besonderen Fällen dadurch erfolgen, dass über einen Zeitraum von mindestens fünf Jahren ein erheblicher Teil der beruflichen Tätigkeit in Kooperation zwischen Hochschule und außerhochschulischer beruflicher Praxis erbracht wurde.

Bei ausländischen Hochschulabschlüssen ist zur Beurteilung der Einstellungsvoraussetzungen zwingend eine Zeugnisbewertung der ZAB vorzulegen (www.kmk.org/zab/zentralstelle-fuer-auslaendisches-bildungswesen).

In das Beamtenverhältnis kann berufen werden, wer das 52. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, ansonsten erfolgt eine Einstellung im privatrechtlichen Dienstverhältnis.

Die Stelle ist für die Besetzung mit schwerbehinderten Menschen geeignet. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Die Hochschule Kempten engagiert sich für Gleichstellung, sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Sie strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und unterstützt Dual Career-Paare. Frauen werden daher ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf erhalten Sie durch unseren Dual Career-Service im Verbund der schwäbischen Hochschulen. Kontaktieren Sie uns hierzu gerne unter gleichstellung@hs-kempten.de.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit folgenden Unterlagen (tabellarischer, taggenauer Lebenslauf nach Abschluss des Hochschulstudiums, Bildungsnachweise (Zeugnisse und Urkunden), Nachweis aller beruflichen oder selbständigen bzw. freiberuflichen Tätigkeiten nach dem Hochschulabschluss – Arbeits- und Dienstzeugnisse, Verzeichnis besonderer wissenschaftlicher Leistungen und Lehrtätigkeiten) bis spätestens 31.01.2022.
Bitte nutzen Sie hierfür unser Bewerbungsportal.

Für evtl. telefonische Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Sekretariat der Fakultät Maschinenbau, Telefon-Nr. 0831-2523-201.

footer
 
Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung