In der Fakultät Maschinenbau der Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten ist zum frühestmöglichen Zeitpunkt für einen Zeitraum von 5 Jahren eine 

Forschungsprofessur (m/w/d)

der BesGr. W2 BBesO für das folgende Lehrgebiet für das Technologietransferzentrum (TTZ) für „Prozessdaten-optimierte spanende Fertigung“ in Kaufbeuren zu besetzen:

    „Digitalisierung in der spanenden Fertigung“

Die Stelle ist als Forschungsprofessur bis zu einer hälftigen Reduzierung des Lehrdeputats ausgestattet, um das Fachgebiet angemessen in der angewandten Forschung durch die Einwerbung von Drittmittelprojekten vertreten zu können. Eine Verlängerung der Lehrdeputatsermäßigung bei erfolgreicher Evaluierung nach 2,5 Jahren über die durchgeführte forschungs- und entwicklungsbezogene Tätigkeit ist beabsichtigt. Im Rahmen Ihrer Lehrverpflichtung ist eine Beteiligung an der Ausbildung in den Ingenieurstudiengängen der Fakultät Maschinenbau erforderlich.

Zusammen mit einem Kollegen oder einer Kollegin aus der Informatik leiten Sie das neu eingerichtete Technologietransferzentrum (TTZ) für „Prozessdaten-optimierte spanende Fertigung“ mit Dienstort in Kaufbeuren. Sie übernehmen Mitverantwortung für den Aufbau und Betrieb des Technologietransferzentrums. Mit Ihren Forschungsaktivitäten tragen Sie wesentlich zur Profilierung des TTZ bei und werben aktiv Drittmittel ein. Mögliche Forschungsschwerpunkte des TTZ sind:

  • Erfassung und Speicherung von Daten in der spanenden Fertigung
  • Digitale Methoden zur Prozessbeobachtung und -optimierung
  • Adaptive Steuerung in der spanenden Fertigung
  • Predictive maintenance

Sie haben einschlägige Kenntnisse und Erfahrung in mehreren der folgenden Gebiete:

  • Zerspanprozesse sowie Maschinen und Anlagen für die spanende Fertigung
  • Prozessbezogene Datenerfassung, - übertragung und -verarbeitung
  • Fertigungssteuerung und -organisation
  • Einführung und Anwendung digitaler Methoden zur Prozessoptimierung
  • Beantragung und Durchführung geförderter Forschungsvorhaben

Sie sollen Ihr Fachgebiet in Forschung, anwendungsorientierter Entwicklung und Lehre vertreten. Gute Industriekontakte und Erfahrung mit der Akquisition und Durchführung von Forschungs- und Dienstleistungsprojekten sind für die Aufgaben von besonderer Bedeutung.  

Einstellungsvoraussetzungen sind:

Für die Einstellung als Professor oder Professorin (m/w/d) an unserer Hochschule müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein (Art. 7 Abs. 3 Bayerisches Hochschulpersonalgesetz):

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium
  • Besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die durch eine Promotion oder promotionsadäquate Leistungen nachgewiesen wird.
  • Pädagogische Eignung, der Nachweis hierzu ist u. a. durch eine Probelehrveranstaltung zu erbringen.
  • Besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in einer mindestens fünfjährigen beruflichen Praxis, die nach Abschluss des Hochschulstudiums erworben sein muss und von der mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübt worden sein müssen; der Nachweis der außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübten beruflichen Praxis kann in besonderen Fällen dadurch erfolgen, dass über einen Zeitraum von mindestens fünf Jahren ein erheblicher Teil der beruflichen Tätigkeit in Kooperation zwischen Hochschule und außerhochschulischer beruflicher Praxis erbracht wurde.

Die Einstellung erfolgt in einem befristeten privatrechtlichen Dienstverhältnis.

Bei ausländischen Hochschulabschlüssen ist zur Beurteilung der Einstellungs-voraussetzungen zwingend eine Zeugnisbewertung der ZAB vorzulegen (https://www.kmk.org/zab/zentralstelle-fuer-auslaendisches-bildungswesen).

Die Stelle ist für die Besetzung mit schwerbehinderten Menschen geeignet, die bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt werden.

Die Hochschule Kempten engagiert sich für Gleichstellung, Diversity und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Sie strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und unterstützt Doppelkarrierepaare. Frauen werden daher ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Eine spannende Aufgabe mit zeitlicher Flexibilität bei der Ausgestaltung der Professur erlaubt die hervorragende Balance aus Arbeit und Freizeit/Familie. Die flexible Kinderbetreuung unterstützt Sie in der Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Engagierte Kolleginnen und Kollegen unterstützen Sie von Anfang an und freuen sich auf die Zusammenarbeit mit Ihnen.

Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf erhalten Sie durch unseren Dual Career-Service im Verbund der schwäbischen Hochschulen. Kontaktieren Sie uns hierzu gerne unter gleichstellung@hs-kempten.de.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (tabellarischer, taggenauer Lebenslauf nach Abschluss des Hochschulstudiums, Bildungsnachweise (Zeugnisse und Urkunden), Nachweis aller beruflichen oder selbständigen bzw. freiberuflichen Tätigkeiten nach dem Hochschulabschluss – Arbeits- und Dienstzeugnisse, Verzeichnis besonderer wissenschaftlicher Leistungen und Lehrtätigkeiten) bis spätestens 05.12.2022. Bitte nutzen Sie hierfür unser Bewerbungsportal.

Für evtl. Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Sekretariat der Fakultät Maschinenbau unter der Telefon-Nr. 0831-2523-201 (vormittags).

footer
 
Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung