Das Institut für Gesundheit und Generationen (IGG) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt Verstärkung als

Referentin oder Referent (w/m/d) Wissenschaftsmanagement

in Voll- oder Teilzeit

Das IGG ist eine Einrichtung der Fakultät Soziales und Gesundheit. Ziel des IGG ist es, im Rahmen von ausgewählten Themenschwerpunkten der Sozialen Arbeit sowie der Sozial- und Gesundheitswirtschaft Praxis, Forschung und Lehre miteinander zu verbinden. Das IGG schließt dabei zwei zentrale Tätigkeitsgebiete ein: Sozialmanagement und Empirische Sozialforschung.

Ihre Aufgaben

  • Eigenständige Wahrnehmung zentraler administrativer Koordinations- und Organisationsaufgaben (u. a. Budgetplanung und Budgetcontrolling, Berichtswesen sowie Öffentlichkeits- und Netzwerkarbeit)
  • Durchführung von sozialmanagementorientieren Projekten, etwa zu kommunalen Gesundheits- und Seniorenkonzepten mit Bezug zur empirischen Sozialforschung
  • Anbahnung, Überblick und Überwachung des IGG-Projektportfolios (u. a. Sichtung von Förderausschreibungen, Angebotsformulierung, Erstellung von Projekt-Finanzkalkulationen)
  • Organisation und Umsetzung von projektbezogenen Lehrangeboten an der Fakultät Soziales und Gesundheit mit einem engen Praxisbezug
  • Ansprechperson für das Team, studentische Hilfskräfte und Externe
  • Eigenständige Planung und Koordination der Vernetzungsarbeit unter den Wissenschaftlichen Mitarbeitenden an der Fakultät Soziales und Gesundheit

Ihr Profil

  • Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium in Sozial- und Gesundheitsmanagement, BWL, Gesundheits- und Sozialwirtschaft, oder einer verwandten Fachrichtung auf Bachelor-Niveau
  • Erste berufliche Erfahrung an einer Universität oder Hochschule wünschenswert
  • Kenntnisse im Projektmanagement, der Projektarbeit sowie Administration
  • Stärke in der wissenschaftlichen Ausdrucksfähigkeit und im wissenschaftlichen Arbeiten
  • Sicherer und routinierter Umgang mit MS-Office-Programmen, und Erfahrung im Einsatz von Projektmanagementtools wünschenswert
  • Hohes Maß an Kommunikations-, Organisations-, und Repräsentationsfähigkeiten

Wir bieten Ihnen

  • einen auf zwei Jahre befristeten Arbeitsvertrag in Voll- oder Teilzeit
  • Bezahlung nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L) in Entgeltgruppe E9b
  • hervorragende Arbeitsbedingungen in einem jungen Team mit flachen Hierarchien mitten im Allgäu
  • hohe zeitliche Flexibilität sowie die Möglichkeit zu mobilem Arbeiten
  • Sozialleistungen nach den Regelungen des öffentlichen Dienstes, insbesondere zusätzliche Altersversorgung
  • betriebliches Gesundheitsmanagement sowie umfassende Fortbildungsangebote

Die Stelle ist für die Besetzung mit schwerbehinderten Menschen geeignet, die bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt werden.

Bei fachlichen Fragen kontaktieren Sie gerne Frau Eva Konrad per mail unter eva.konrad@hs-kempten.de .

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen reichen Sie bitte ausschließlich über unser Bewerbungsportal bis zum 23.06.2024 ein. Vielen Dank!



footer footer
 
Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung