Die Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten sucht für die Fakultät Maschinenbau zum        1. Oktober 22 oder später eine/n

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (m/w/d) Innovationsmanagement

Im Zentrum unserer Forschungsaktivitäten steht der Wunsch vieler Unternehmen, Produkte in vielfältigen Varianten mit demselben Produktionssystem herstellen zu können. Dies erleichtert den Umgang mit instabilen Lieferketten, bietet die erforderliche Wandlungsfähigkeit im Hinblick auf disruptive Technologie-hübe und ermöglicht insbesondere eine dezentrale und damit nachhaltige Produktion der herzustellenden Güter.
Im Kontext von Industrie 4.0 stehen hierbei eine Reihe potentieller Werkzeuge zur Verfügung, wie beispielsweise (teilautonome) Fahrerlose Transportfahrzeuge (FTF) zur Ermöglichung neuartiger Produktionsformen wie der sog. Matrixproduktion.

Ihre Aufgaben

Sie sind für die Entwicklung eines Vorgehensmodells zur systematischen Identifikation und Umsetzung geeigneter Use-Cases in der industriellen Praxis verantwortlich. Zu Ihren konkreten Aufgaben zählen hierbei insbesondere:

  • fortlaufendes Technologiescouting im Umfeld variantenreicher Produktionssysteme mit einer Fokussierung auf digitale Technologien im Kontext Industrie 4.0
  • Ableitung eines geeigneten Technologiekataloges
  • Durchführung eines systematischen Anforderungsmanagements in Abstimmung mit unseren global agierenden Partnerunternehmen
  • Festlegung von Bewertungs- und Reifegradkriterien
  • Erarbeitung eines Modells zur systematischen Wirtschaftlichkeitsrechnung
  • Evaluation der von Ihnen erarbeiteten Methodiken in enger Kooperation mit unseren Partnerunternehmen

Ihr Profil

  • sehr gut abgeschlossenes Studium einer der folgenden oder artverwandten Fachrichtungen: Wirtschftsingenieurwesen, Technologiemanagement, Maschinenbau, Produktionstechnik
  • Begeisterungsfähigkeit für disruptive Technologien
  • hohes Maß an strukturierter Arbeitsweise in Kombination mit einer schnellen Auffassungsgabe
  • erste Berufserfahrung im Umfeld des Technologiemanagements oder der Anwendung disruptiver Technologien im Produktionsumfeld
  • sicheres Auftreten und kommunikative Persönlichkeit
  • Bereitschaft für gelegentliche Dienstreisen

Wir bieten Ihnen:

  • einen zunächst befristeten Arbeitsvertrag in Teilzeit (20h/Woche)
  • Bezahlung nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L)
  • eine spannende und abwechslungsreiche Tätigkeit mit hoher gesellschaftlicher Relevanz
  • vielfältige Kontakte zu spannenden regionalen und überregionalen Industriepartnern
  • attraktive Entwicklungsperspektiven durch eine mögliche Promotion oder Ausgründung
  • eine interessante, abwechslungsreiche und herausfordernde Tätigkeit mit hoher zeitlicher Flexibilität an einer modernen und familienfreundlichen Hochschule
  • umfassende Weiterbildungs- und Fortbildungsangebote
  • großzügige Nutzung der Hochschuleinrichtungen
  • Sozialleistungen nach den Regelungen des öffentlichen Dienstes, insbesondere zusätzliche Altersversorgung
  • betriebliches Gesundheitsmanagement mit vielen Angeboten
  • einen modernen Arbeitsplatz in einer Region mit einem hohen Freizeitwert

Die Stelle ist für die Besetzung mit schwerbehinderten Menschen geeignet. Schwerbehinderte Bewerber/innen (m/w/d) werden bei ansonsten gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Die Hochschule Kempten engagiert sich für Gleichstellung, Diversity und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Sie strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an, daher werden sie ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte über unser Bewerbungsportal bis spätestens 21.08.2022 an die Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten.


footer
 
Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung