Das Forschungszentrum Allgäu (FZA) der Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten sucht, für das Forschungsprojekt „Architectured ceramics for high voltage power electronics - ARCHIVE“, zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (m/w/d) für thermisches Management in der Leistungselektronik
in Teilzeit/Vollzeit

Ziel des Projektes ist die Erforschung neuartiger Konzepte zur Kühlung von Leistungshalbleitermodulen für Hochspannungsanwendungen. Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit Partnern aus Industrie und Forschung in Frankreich und Deutschland durchgeführt.

Wir bieten Ihnen:

  • interessante, abwechslungsreiche und herausfordernde Tätigkeit mit hoher zeitlicher Flexibilität an einer modernen und familienfreundlichen Hochschule
  • umfassende Weiterbildungs- und Fortbildungsangebote, bei entsprechender Eignung und Interesse besteht die Möglichkeit zu einer Promotion
  • die Möglichkeit zu einem Auslandsaufenthalt bei einem Projektpartner in Frankreich
  • großzügige Nutzung der Hochschuleinrichtungen, ein motivierendes und internationales Arbeitsumfeld in einem bestens ausgestatteten Labor
  • die Möglichkeit zur selbständigen Bearbeitung eines anwendungsorientierten Forschungsthemas in einem Verbundprojekt mit Partnern aus Industrie und Forschung in Deutschland und Frankreich
  • Sozialleistungen nach den Regelungen des öffentlichen Dienstes, insbesondere zusätzliche Altersversorgung, betriebliches Gesundheitsmanagement mit vielen Angeboten
  • einen modernen Arbeitsplatz in einer Region mit einem hohen Freizeitwert
  • einen für drei Jahre befristeten Arbeitsvertrag in Teil-/Vollzeit
  • Bezahlung nach dem Tarifvertrag der Länder

Ihre Aufgaben:

  • Aufbau bzw. Weiterentwicklung von Versuchsständen
  • Thermische und elektrische Charakterisierung von Materialienmaschinellen Lernverfahren
  • Auslegung, Simulation und Optimierung von Wärmetauscher
  • Aufbau von Labormustern und experimentelle Validierung
  • Herleitung von allgemeingültigen Design-Regeln
  • Veröffentlichung der Arbeitsergebnisse auf wissenschaftlichen Konferenzen und in Zeitschriften
  • Kommunikation mit den beteiligten Projektpartnern

Ihr Profil:

  • erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom) im Bereich Maschinenbau, Mechatronik, (technische) Physik oder verwandte Fächer
  • vertiefte Kenntnisse in mindestens einem der folgenden Fachgebiete
    a) Wärmeübertragung und Thermodynamik
    b) Strömungssimulation (CFD)
    c) Aufbau- und Verbindungstechnik von Leistungselektronik
    d) Hochspannungstechnik
  • Erfahrung im Umgang mit modernen CAD Tools (z.B.Solidwork) und Simulationswerkzeugen
    (z.B. ANSYS) wünschenswert
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Freude am selbstständigen Arbeiten - "Forschungsdrang"
Die Hochschule strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am wissenschaftlichen Personal an und würde sich daher über einen hohen Anteil von Bewerberinnen freuen.

Die Stelle ist für die Besetzung mit schwerbehinderten Menschen unter folgenden Voraussetzungen geeignet: Einen Einsatz an ggf. nicht barrierefrei zugänglichen Bereichen zu bewältigen ist. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden ansonsten bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte
bis spätestens 16.11.2019
an die Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten.

Bitte nutzen Sie hierfür unser Bewerbungsportal.

Für eventuelle Rückfragen oder Informationen wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Huesgen unter till.huesgen@hs-kempten.de

footer
 
Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung