Das Institut für Datenoptimierte Fertigung in Kaufbeuren sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (m/w/d)
für Fertigungsverfahren und Werkzeugmaschinen

Das Institut für Datenoptimierte Fertigung (IDF) beschäftigt sich mit Forschungs- und Entwicklungsfragen im Bereich der spanenden Fertigung. Wir betrachten den Wertschöpfungsprozess an Werkzeugmaschinen ganzheitlich – von der Herstellung der Maschinen bis zum Moment, an dem auf den Maschinen selbst produziert wird.
Gemeinsam mit Partnern aus der Wirtschaft arbeiten wir an konkreten Problemlösungen und Innovationen.

Ihre Aufgaben:

  • Durchführung von anspruchsvollen Forschungsaufgaben zu Fragestellungen im Themenkomplex Industrie 4.0
  • Mitarbeit im interdisziplinären Team
  • Zusammenarbeit mit externen Projektpartnern
  • Mitarbeit, Koordination und Organisation von Forschungs- und Industrieprojekten in enger Zusammenarbeit mit Kolleg/innen, Unternehmen und Partner/innen
  • Ableitung von Anforderungen und Spezifikationen der industriellen Kooperationspartner sowie praxisnahe Umsetzung und Erprobung

Ihr Profil:

  • erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtung Maschinenbau oder einem verwandten Studiengang auf Master- oder Bachelorniveau
  • eine vorangegangene Berufsausbildung z. B. zum Industriemechaniker wird ausdrücklich wertgeschätzt
  • Interesse an aktuellen Forschungsthemen im Bereich Industrie 4.0, Werkzeugmaschinen und Simulation
  • ein hohes Maß an Eigeninitiative, Kreativität und Teamgeist
  • zielorientiertes und selbstständiges Arbeiten
  • Kenntnisse im Umgang mit Matlab und FEM
  • Erfahrungen im Umgang mit CAD-Software wünschenswert

Wir bieten Ihnen:

  • einen zunächst auf zwei Jahre befristeten Arbeitsvertrag in Voll- oder Teilzeit als nichtwissenschaftliche/r bzw. wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in in Kaufbeuren
  • Bezahlung nach dem Tarifvertrag der Länder
  • eine interessante, abwechslungsreiche und herausfordernde Tätigkeit mit hoher zeitlicher Flexibilität an einer modernen und familienfreundlichen Hochschule
  • persönliche Entwicklungsmöglichkeiten durch eine eventuelle Promotion
  • umfassende Weiterbildungs- und Fortbildungsangebote
  • eine großzügige Nutzung der Hochschuleinrichtungen
  • Sozialleistungen nach den Regelungen des öffentlichen Dienstes, insbesondere zusätzliche Altersversorgung
  • betriebliches Gesundheitsmanagement mit vielen Angeboten
  • einen modernen Arbeitsplatz in einer Region mit einem hohen Freizeitwert

Die Stelle ist für die Besetzung mit schwerbehinderten Menschen geeignet. Schwerbehinderte Bewerber/innen (m/w/d) werden bei ansonsten gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Die Hochschule strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am wissenschaftlichen Personal an und würde sich daher über einen hohen Anteil von Bewerberinnen freuen.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis spätestens 04.12.2022 an die Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten.

Bitte nutzen Sie hierfür unser Bewerbungsportal.



footer
 
Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung